12. Rennen des PZ Cup 2013

 

20130917-aufmacherAm Morgen des finalen Renntags des PZ-Sachsen Cup 2013 präsentierte sich der Sachsenring ausgesprochen unfreundlich. In der Nacht hatte es stark geregnet und die niedrigen Temperaturen ließen den Asphalt nur sehr langsam auftrocknen. Gegen 10 Uhr war die Ideallinie allerdings frei und sowohl Qualifying, als auch die Rennen am Nachmittag konnten sorglos mit gut duchgeheizten Slicks gefahren werden.

Die Spitze war in Top-Form.

Im Zeittraining hatte der Tabellenführer Kay Littmann die Nase vorne. Sein Verfolger Mario Paura lag mit fast drei Zehntel Rückstand auf der zweiten Startposition vor Jörg Rübsam. Der Mann auf Vier, erwies sich ein weiteres Mal als Blitzstarter. Stephan Marsch hatte Rübsam und Paura überrumpelt und lag im ersten Eck bereits auf Position zwei hinter Littmann. Doch Paura, der seine Siegfähigkeit unter Beweis stellen wollte, setzte sich schon während der ersten Runde gegen Marsch durch, um Littmann auf den Fersen bleiben zu können. Die beiden zogen den Verfolgern auch schnell davon und machten den Sieg unter sich aus. Marsch, der nun auf Platz drei lag, hatte Andreas Hietzschold und Jörg Rübsam hinter sich. Rübsam, dem man nachsagte er habe in den vergangenen Rennen ein wenig an Biss verloren, strafte alle Zweifler ab. In diesem Finale zeigte er allen was er drauf hat. Erst kämpfte er Hietzschold nieder und legte sich dann den wesentlich leichteren Marsch zurecht. Nachdem auch der in der achten Runde überwunden war, konnte Rübsam sich in den verbleibenden zwei Runden jeweils um 1,5 Sekunden absetzen und bewies so, dass er das Tempo der Spitzenreiter gut hätte mitgehen können.

Doch die beiden waren schon zu weit enteilt und boten obendrein noch ein fantastisches Schauspiel. Ein ums andere Mal wechselte die Führung: Paura überholte, der Konter von Littmann, dann wieder Paura… es war ein großes Schauspiel! Am Ende setzte sich Paura allerdings durch und sicherte sich seinen zweiten Saisonsieg.

Schäller zurück auf Podestkurs.

Bei den Superbikern rollte Tobias Junghans zwar auf die Pole Position der Startaufstellung, doch er würde das Rennen nicht von dort aus aufnehmen können. In der Warm-Up Lap hatte er mit technischen Problemen zu kämpfen, stürzte sogar und konnte nicht am Rennen teilnehmen. Somit standen Tino Stingl (Ex-Cup Sieger) und Rene Konrad beim Start alleine in der ersten Reihe. Stingl, der eigentlich nur gekommen war um seinen neuen Motor einzufahren, ging vor Raketenstarter Matthias Schäller, Rene Konrad und Sven Förster als Führender ins Rennen. Um den fünften Platz balgten sich gleich sechs Fahrer. Jörg Müller, ein angeschlagener Uwe Schmidt, Tom Beger, Dirk Henke, Heiko Drechsler und Frank Schober. Dieses Sortiment sorgte während der kompletten zehn Runden für Unterhaltung. Am Ende war es allerdings Schmidt, der den fünften Platz kassierte. An der Spitze war Stingl während der ersten zwei Runden etwas ausgerissen, doch Konrad schnappte sich Schäller um sich an Stingls Fersen zu heften. Der Kampf um die Führung war hart, doch Konrad hatte mit Stingl einen ebenbürtigen Gegner gefunden, der sich stets zu wehren wusste. Schäller schaute sich das Schauspiel aus kurzer Distanz an, mischte sich aber nicht weiter ein, während Sven Förster den Anschluss an die Podestplätze verloren hatte und einsam seinen vierten Platz sicherte.

Superbike Gruppe A/B   Supersport Gruppe A/B
  1. Tino Stingl
  2. Rene Konrad
  3. Matthias Schäller
 
  1. Mario Paura
  2. Kay Littmann
  3. Jörg Rübsam

Alle Bilder dieser Veranstaltung findest Du auf der Homepage von PIXELrace.de.

pdfErgebnis des Supersport Rennen

pdfErgebnis des Superbike Rennen

ACHTUNG: In den folgenden Tabellen sind die Streichergebnisse noch nicht berücksichtigt!

Tabellenstand SBK nach 12 von 12 Rennen:

Pos.FahrerStartNr.MotorradPunkte
1 JUNGHANS, Tobias # 2 Honda CBR1000RR 235
3 SCHMIDT, Uwe # 99 BMW S 1000 RR 130
4 FÖRSTER, Sven # 66 Kawasaki ZX-10R 128
8 KONRAD, Rene # 54 Honda CBR1000RR 120
6 SCHÄLLER, Matthias # 12 Honda CBR1000RR 117
5 DRECHSLER, Heiko # 80 BMW S 1000 RR 111
2 SCHLUMPERGER, Sven # 111 Honda CBR1000RR 104
9 HENKE, Dirk # 295 Honda CBR1000RR 96
7 TEICHMANN, Stefan # 19 BMW S 1000 RR 84
11 BEGER, Tom # 85 Honda CBR1000RR 72
12 MÜLLER, Jörg # 86 Yamaha YZF-R1 67
10 LEHMANN, Christopher # 743 Kawasaki ZX-10R 62
14 SCHOBER, Frank # 749 Kawasaki ZX-10R 47
17 SCHÄDLICH, Sven # 5 Honda CBR1000RR 39
13 MALTITZ, Dirk # 155 Ducati 1098 R 34
16 MAX, Jürgen # 131 Yamaha YZF-R1 34
15 MALTITZ, Frank # 7 Honda CBR1000RR 32
18 BAGOLAN, Wanni # 45 Honda CBR1000RR 29
19 QUELLMALZ, Andreas # 18 Honda CBR1000RR 21
20 PRELLER, Jens # 64 BMW S 1000 RR 6

 

Tabellenstand SSP nach 12 von 12 Rennen:

Pos.FahrerStartNr.MotorradPunkte
1 LITTMANN, Kay # 156 Honda CBR600RR 265
2 PAURA, Mario # 218 Honda CBR600RR 242
3 RÜBSAM, Jörg # 231 Kawasaki ZX-6R 167
4 RÜBSAM, Katja # 213 Kawasaki ZX-6R 127
5 HIETZSCHOLD, Andreas # 32 Yamaha YZF-R6 103
6 HARNISCH, Jörg # 131 Yamaha YZF-R6 83
7 LEHMANN, Gerd # 93 Honda CBR600RR 49

Trainingsinfo

PZmotorsport

Kontakt

Telefon: +49 375 7788112
Mobil: +49 172 3093113
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Diese Seite ist in HTML5 und CSS3 programmiert.
Copyright © 2016 PZmotorsport