3. Rennen des PZ Cup 2015

20150520-aufmacherDas dritte Rennen des PZ-Cup 2015 für die Klassen Supersport und Superbike auf dem Sachsenring stand an und das Wetter war perfekt um auf Zeitenjagd zu gehen. Die Sonne hielt sich hinter einer dichten Wolkendecke, wodurch Luft und Asphalt beste Bedingungen mit sich brachten. Eine Ecke unserer wunderschönen Rennstrecke hatte es an diesem Tag wahrlich in sich, nämlich die Queckenberg-Kurve!

Auflaufbremse

Andreas Hietzschold, der als Trainingsschnellster von der Pole ins Rennen ging, gewann den Start vor Littmann, Paura und Jörg Rübsam. Doch Hietzschold konnte die Führung nur bis in die zweite Runde halten. Littmann bremste ihn vor der Sachsenkurve aus und übernahm ab hier die Spitze. Genau eine Runde später ging Paura an gleicher Stelle auch noch vorbei und das Duo-Infernale war wieder gemeinsam an der Spitze. Keine Chance mehr für den Rest des Feldes. Littmann zeigte im Zweikampf keinerlei Schwächen, bis er es ausgerechnet in der letzten Runde, nur wenige Meter vor der Ziellinie noch verriss. Littmann wählte bei der Anfahrt zur Queckenberg eine gänzlich falsche Linie. Ursprünglich wollte er Paura nicht die Chance bieten innen durch zu gehen und machte dort zu. Dummerweise lief Littmann dann in der Kurve auf einen überrundeten Fahrer auf, wodurch er stärker abbremsen musste als geplant. Während Paura mit viel Schwung und sauberem Strich durch die Queckenberg zog, kam Littmann nun viel zu langsam aus den Pötten und verlor das Rennen auf den letzten hundert Metern. Hietzschold hielt den dritten Platz, vor Jörg Rübsam und Stefan Beer.

Tag der alten Meister

René Konrad hatte die Pole, konnte diese Dank der ausgeklügelten Startautomatik seiner nagelneuen R1 aber beim Start nicht umsetzen. Jens Preller kam von der dritten Position an die Spitze geschossen, lag in Runde eins vor Konrad, Uwe Schmidt, Sven Förster und Tobias Junghans. Nach einer Runde ist der Spitzentanz für Preller allerdings vorbei, da Konrad Ende Start-Ziel seinen Anspruch auf die Führung geltend macht. Der amtierende Meister will Konrad nicht ausreißen lassen und legt schnell nach. Entlang der Karthalle verschafft Schmidt sich den Vorteil und zieht von da an mit Konrad im Doppelpack seine Runden. Preller hatte aber selbst auf dem dritten Platz noch lange nicht seine Ruhe. Junghans, der zwischenzeitlich an Förster vorbei auf Platz vier vorgerückt war, bearbeitete Preller die kommenden acht Runden und sollte am Ende als Sieger davonziehen. Mit einer beherzten Finte verschafft sich Junghans einen hauchdünnen Vorsprung von 0,004 Sekunden, der ihm zum dritten Platz genügte.

Der Kampf an der Spitze wurde zwei Runden zuvor entschieden, als Schmidt in der Queckenberg innen durchsticht und Konrad wahrlich alt aussehen lässt. 

Supersport   Superbike
  1. Mario Paura
  2. Kay Littmann
  3. Andreas Hietzschold
 
  1. Uwe Schmidt
  2. Renè Konrad
  3. Tobias Junghans

pdfErgebnis des Supersport Rennen

pdfErgebnis des Superbike Rennen

 

Trainingsinfo

PZmotorsport

Kontakt

Telefon: +49 375 7788112
Mobil: +49 172 3093113
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Diese Seite ist in HTML5 und CSS3 programmiert.
Copyright © 2016 PZmotorsport