Gelungener Test für die Ostsee

Ein Sieg in Bayern motiviert die Zeltners zum 9. Lauf der Deutschen Meisterschaft

media 150901145842Ruben und Petra Zeltner gewannen am vergangenen Wochenende mit ihrem Porsche 911 GT3 die AvD Rallye Niederbayern rund um Außernzell. Sie verwiesen ihre Porsche-Konkurrenten Rainer Noller (Abstatt) / Stefan Kopczyk (Heilbronn) mit über 1 Minute Vorsprung auf den 2. Platz. Die Veranstaltung nutzte das Team vom Sachsenring um weitere Fahrwerkstests durchzuführen, von denen Ruben Zeltner am 5. September bei der ADAC Ostsee Rallye profitieren möchten. Dort gilt es ihre Führung in der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) vor Mark Wallenwein (Stuttgart) / Stefan Kopczyk zu verteidigen.

Exakt 15 Punkte beträgt der Vorsprung von Ruben und Petra Zeltner, die gegenüber ihren Verfolgern aus Baden-Württemberg aber auch einen Lauf mehr auf dem Konto haben. „Natürlich wäre es schön, an der Ostsee unsere Tabellenführung zu verteidigen. Aber das wird nicht so einfach“, erklärt der amtierende Deutsche Rallyemeister. „Die Veranstaltung hat einen relativ hohen Schotteranteil, wodurch der allradgetriebene Skoda Fabia im Vorteil ist“, so Zeltner weiter. „Unser Ziel ist es, auf einem Podestplatz anzukommen.“ Der 9. Lauf zur DRM zeichnet sich durch einige neu gestaltete Wertungsprüfungen aus, die sich in der Nähe des Ostsee Strandbades von Grömitz befinden. „Die Prüfungen sind alle recht selektiv, was die Veranstaltung zu einer anspruchsvollen Rallye macht. Der Schotter kommt unserem Porsche zwar nicht entgegen, aber wir werden das Beste daraus machen“, so Zeltner. Bereits in den vergangenen Jahren hat die Veranstaltung durch eine gute Organisation und einen hohen sportlichen Wert Akzente gesetzt.

Porsche mit revidiertem Antriebsstrang

Zwischen der Rallye in Niederbayern und an der Ostsee steht bei PZ Motorsport der komplette Wechsel des Antriebsstrangs an. „Wir hatten bereits zu Saisonbeginn zwischen beiden Veranstaltungen geplant, u.a. Getriebe und Antriebswellen zu tauschen“, erklärt Zeltner. „Damit sollte unser Zebra für die Prüfungen an der Ostsee bestens gerüstet sein.“ Bereits am vergangenen Wochenende – im Rahmen der AvD Rallye Niederbayern – testete Ruben Zeltner verschiedene Fahrwerksabstimmungen. „Wir haben u.a. mit anderen Federn, einem veränderten Sturz sowie mit der Höhe des Fahrzeugs experimentiert“, so Zeltner. „Alle Veränderungen haben uns gezeigt, dass wir mit unserem derzeitigen Set-up relativ dicht an der für uns perfekten Einstellung sind.“

Der ADAC Rallyehub bietet unter www.rallyehub.de weitere Informationen zu den Rallyes und Interviews.

Fotos:
Sascha Dörrenbächer
 Pressekontakt:
Media-Activa
Markus Schramm
Würzbacherweg 37
66459 Kirkel
Mobil: 0177 / 33 141 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner:
Claudia Peter
Telefon: 06873 / 6235
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingsinfo

PZmotorsport

Kontakt

Telefon: +49 375 7788112
Mobil: +49 172 3093113
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Diese Seite ist in HTML5 und CSS3 programmiert.
Copyright © 2016 PZmotorsport